|  Saison 2019-2020 |  Presseberichte |  Ergebnisse |  Fotos | 

18.12.2011: 4. Spieltag Männerklasse I

Keine neuen Punkte vor der Weihnachtspause

Mit dem kleinstmöglichen Kader auf Punktejagd
Saison 2011-2012:
Mit dem kleinstmöglichen Kader auf Punktejagd
v.l.: Christian Weber, Manfredo Treskow, Robin Schuh, Robert Pfeifer, Tim Fischer
Foto 1 von 12 >
Kirchen/Weisel 
Am vierten Spieltag der Männerklasse I konnten die Faustballer des VfL Kirchen keine weiteren Punkte in der Verbandsliga Männerklasse I sammeln.
Da der VfL witterungsbedingt erst mit leichter Verspätung am Spielort in Wurfweite der Loreley eintraf, zog Gastgeber Weisel eine andere Begegnung vor. Erst in der zweiten Spielrunde stand dem VfL dann die zweite Mannschaft des TV Weisel gegenüber. Die ersten Ballwechsel waren erfolgreich und Kirchen führte schnell mit 3:2. Dann war auf einmal wie aus heiterem Himmel der Wurm 'drin. Mit den Eigenfehlern kippte das Spiel und Kirchen gab fünf Bälle in Folge ab. Der Satz ging schließlich mit 11:6 an die Gegner. Der zweite Satz verlief so wie der erste aufhörte. Schnell lag der VfL mit 2:7 im Rückstand und die erfahrenen Spieler aus Weisel ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen. Somit endete der Satz mit 11:4 und das Spiel mit 2:0 für Weisel 2.
Das zweite Spiel der Kirchener sollte leider auch nicht besser werden. Gegen die erste Mannschaft der Gastgeber lag man schnell mit 1:7 zurück. Zu allem Überfluß verletzte sich noch ein VfL-Akteur bei einer Abwehraktion. Christian Weber biss aber auf die Zähne und spielte weiter, nicht zuletzt weil der Mannschaft leider kein Ersatzspieler zur Verfügung stand. Dennoch war der Satz gelaufen und ging mit 11:4 an Weisel 1. Im zweiten Satz erkämpfte sich das Sieg-Team anfangs sogar einen Zweipunktevorsprung. Dieser schmolz aber sehr schnell dahin, weil nicht zuletzt auch bei einigen Ballwechseln das nötige Glück fehlte. Der zweite Satz ging mit 5:11 auch verloren.
Direkt im Anschluß folgte die letzte Begegnung des Tages. Koblenz (Männer 35) stand den Männern von der Sieg nun gegenüber. Hier wurden den Zuschauern drei Sätze mit sehenswerten Ballwechsel geboten. Der Erste ging leider mit 5:11 verloren und manch einer dachte schon, die Pechsträhne bleibe bestehen. Der zweite Satz begann dann jedoch bestens. Die Angaben von Tim Fischer hatten die richtige Länge und auch das direkte Zuspiel zwischen den beiden Youngstern Robert Pfeifer und Robin Schuh klappte immer besser. Die Abwehrspieler Manfredo Treskow und Christian Weber konnten einen Ball nach dem anderen abwehren. Schnell ging Kirchen mit 8:4 in Führung und holte sich den Satz, völlig verdient, mit 11:9. Im dritten Satz war dann aber die Luft raus und Koblenz sicherte sich diesen Satz mit 11:6.
Der VfL Kirchen spielte mit Tim Fischer, Robin Schuh, Manfredo Treskow, Robert Pfeifer und Christian Weber.
Nun geht es für das Team erst einmal in den Weihnachtsurlaub, bevor es am 15.01.2012 mit dem fünften Spieltag in Altendiez weitergeht.

Autor: Frank Schuh    Veröffentlicht: 18.12.2011, 23:20 Uhr